top of page
  • AutorenbildZaavo Consulting

Amazon Gebühren 2023 - diese Kosten kommen auf Amazon Verkäufer zu

Aktualisiert: 28. Mai

Als neuer Amazon Seller oder Vendor können die verschiedenen Kosten, die mit dem Verkauf auf der Plattform verbunden sind, schnell überwältigend werden. Wenn Sie nicht über ausreichend Erfahrung oder Ressourcen verfügen, um diese Kosten effektiv zu managen, kann es schwierig sein, auf Amazon erfolgreich zu sein.


Welche Kosten fallen beim Verkauf auf Amazon an?

  1. Kontogebühren: Amazon bietet einen"Individual"-Tarif für gelegentliche Verkäufer mit einer Verkaufsgebühr von 0,99 € pro Artikel und einen "Professional"-Tarif für regelmäßige Verkäufer mit einer monatlichen Grundgebühr von 39 €.

  2. Verkaufsgebühr: Amazon erhebt eine prozentuale Gebühr auf den Verkaufspreis Ihrer Produkte. Diese Gebühr variiert je nach Produktkategorie.

  3. Lagerungskosten: Wenn Sie sich für die Lagerung Ihrer Produkte in Amazon-Lagern entscheiden, fallen Lagergebühren an. Diese Gebühren variieren je nach Größe und Gewicht Ihrer Produkte sowie je nach Lagerstandort und Jahreszeit.

  4. Versandkosten: Als Seller sind Sie für den Versand Ihrer Produkte verantwortlich und müssen die Versandkosten tragen. Die Versandkosten hängen davon ab, ob Sie selbst Ihre Bestellungen versenden oder ob ein Versand durch Amazon verwendet wird.

  5. Rücksendekosten: Wenn Kunden Ihre Produkte zurücksenden, können Ihnen Rücksendekosten berechnet werden.

  6. Werbekosten: Um Ihre Produkte auf Amazon zu bewerben und zu verkaufen, können Sie Werbekampagnen durchführen. Diese Kampagnen kosten Geld, aber sie können Ihnen dabei helfen, mehr Sichtbarkeit und Verkäufe zu generieren.

  7. Steuern: Als Seller oder Vendor müssen Sie sicherstellen, dass Sie alle Steuern, die auf Ihre Verkäufe anfallen, korrekt berechnen und abführen.


Es ist wichtig, diese Kosten bei der Planung Ihres Amazon-Geschäfts zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um diese Kosten zu decken.


Wie können die Kosten für den Verkauf auf Amazon reduziert werden?


Der Verkauf auf Amazon kann ein lukratives Geschäft sein, aber die Gebühren können schnell in die Höhe schnellen - hier erfahren Sie, wie Sie die Kosten reduzieren und Ihr Geschäft profitabler machen können.

  • Wählen Sie den richtigen Verkaufstarif

  • Die richtigen Produktkategorie und Keywords wählen, um mehr Traffic und Verkäufe zu generieren

  • Effektive Marketingkampagnen planen und durchzuführen, um Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen

  • Optimierung der Produktdarstellung, um Ihre Conversions zu erhöhen

  • Verwaltung und Optimierung Ihrer Lagerbestände und Versandkosten

  • Umsetzung von Strategien zur Minimierung von Rücksendungen und zur Verbesserung Ihrer Kundenbewertungen

  • Sicherstellung der Einhaltung von Steuervorschriften und anderer gesetzlicher Anforderungen


Fazit


Der Verkauf auf Amazon kann eine lukrative Möglichkeit für Startups und Kleinunternehmen sein, aber es kann schwierig sein, die verschiedenen Kosten effektiv zu managen und zu minimieren, um letztendlich einen Profit zu erzielen. Wenn Sie Hilfe bei der Optimierung Ihrer Amazon-Geschäftsstrategie benötigen und sicherstellen möchten, dass Sie Ihre Kosten minimieren, kann Zaavo Consulting Ihnen bei der Entwicklung einer individuellen Amazon Strategie unterstützen.







5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page